Praxisprojekte

Hier werden erste Forschungsergebnisse aus dem Internetkompetenzzentrum anhand von anwendungsorientierten Forschungsprojekten näher vorgestellt.

Depositphotos 11311239 original

Wissensgenerierung durch Analyse von Social Media-Inhalten und -Strukturen sowie der Social Media-Nutzung

In einem Kollaborationsprojekt mit fünf Partnerunternehmen wurde ein Prototyp konzipiert und implementiert, der Kundenposts aus Facebook oder Twitter aufbereitet und aus diesen automatisch Berichte generiert. Im Wesentlichen werden dabei die Kundenmeinungen auf Basis einer Sentimentanalyse nach Tonalität (z. B. positive, negative Aussagen) analysiert und vorgegebenen Klassen (z. B. Produkt, Logistik, Reklamation) zugeordnet.

Kooperationsbeispiel: Entwicklung eines Prototyps zur Analyse von Kundenposts in sozialen Medien

Mobile Technologien in Geschäftsprozessen und intelligente mobile Applikationen

In Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit wird untersucht, wie Jugendliche in mobilen sozialen Peer-Gruppen – sogenannten Job Finding-Communities – im Rahmen der Ausbildungs- und Berufsberatung besser unterstützt werden können. Im Fokus des Projekts steht die Entwicklung, praktische Demonstration und Evaluation dieser Job Finding-Communities. In einem kontrollierten Feldexperiment werden die Job Finding-Communities auf Basis von WhatsApp umgesetzt und hinsichtlich des Erfolgs mit dem bisherigen Vorgehen der Bundesagentur verglichen.

Kooperationsbeispiel: Einsatz sozialer und mobiler Technologien zur Prävention von Jugendarbeitslosigkeit

Geschäftsmodelle und Wirtschaftlichkeit im Mobile Business

In mehreren Kooperationsprojekten werden innovative Verfahren zur Analyse komplexer, multidimensionaler Daten neu konzipiert und angewendet. Ziel ist dabei nicht nur, neue Erkenntnisse für die unternehmenseigenen Beratungs-, Vertriebs und Serviceprozesse zu ermitteln, um diese jeweils schneller, flexibler oder effizienter zu gestalten. Vielmehr sollen die Ergebnisse in konkrete Softwaresysteme einfließen und damit tatsächlich umgesetzt werden.

Kooperationsbeispiel: Analyse großer, komplexer Datenmengen

 

 

Universität Regensburg
Uni Passau Logo klein
 
Hochschule für angewandte Wissenschaften LandshutUniversität Bamberg